Öko-Katastrophe

Ölpest in Italien steuert auf Adria zu

Eine ökologische Katastrophe ungeahnten Ausmaßes verbreitet in Italien Angst.

Die Ölpest auf dem Po könnte sogar die Adria erreichen. Ein Sabotageakt in einer Raffinerie nahe der lombardischen Stadt Monza in der Nacht auf Dienstag hatte den Po-Zufluss Lambro total verseucht. Die italienischen Behörden äußerten am Donnerstag die Befürchtung, dass der klebrige Ölteppich ins Mittelmeer fließen könnte.

Dämme errichtet
Sechs Schutzdämme sind entlang des Po bereits aufgestellt worden, um das Öl einzufangen. Trotzdem treiben zehn große Ölteppiche auf dem 652 Kilometer langen Fluss. Sollte das Erdöl in der Adria landen, wären die Schäden für das Mittelmeer riesig. Die Meeresflora und mehrere Fischarten wären gefährdet.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten