sharif

14 Jahre nach Sturz

Pakistan: Sharif ist zum 3. Mal Premier

Die Nationalversammlung stimmte für den Chef der Muslim-Liga.

Knapp 14 Jahre nach seinem Sturz durch einen Militärputsch ist Nawaz Sharif zum dritten Mal zum Premierminister Pakistans gewählt worden. Parlamentspräsident Sardar Ayaz Sadiq sagte, 244 der 342 Abgeordneten der Nationalversammlung hätten am Mittwoch für den Chef der Muslim-Liga (PML-N) gestimmt.

Der Mitbewerber Amin Fahim von der bisher regierenden Volkspartei PPP habe 42 Stimmen erhalten. Für Javed Hashmi, der für die Tehreek-e-Insaf (Bewegung für Gerechtigkeit/PTI) der Kricketlegende Imran Khan antrat, hätten 35 Abgeordnete gestimmt. Die PML-N war nach der Wahl am 11. Mai mit einer absoluten Mehrheit ins Parlament in Islamabad eingezogen.

Diashow: Die stärksten Bilder des Tages



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten