Papst Franziskus

Welt

Papst fluchte während Angelus-Gebet

Artikel teilen

Franziskus rutschte aus Versehen das italienische Wort "cazzo" heraus.

Papst Franziskus hat am Sonntag während des Angelus-Gebets geflucht - allerdings nur aus Versehen. Der Argentinier sagte das italienische Wort "cazzo" (vulgärer Ausdruck für den Penis) anstelle des Wortes "caso" (Fall/ Ereignis). Obwohl er seinen Fehler sofort bemerkte und sich verbesserte, ging sein Fauxpas sofort um die Welt.

In seiner Predigt äußerte sich Franziskus zur Krise in der Ukraine: "Es ist mein Wunsch, dass die Streitparteien ihre Meinungsverschiedenheiten überbrücken und zusammen an der Zukunft ihres Landes arbeiten. Ich möchte, dass die internationale Gemeinschaft jeglichen Dialog unterstützt. Ein Herz, das sich nach Besitz sehnt, ist ein Herz ohne Gott. Deswegen hat Jesus die Reichen oft gescholten. ... In diesem Schw... (statt Fall), in diesem Fall wird die Fürsorge Gottes als Geste der Solidarität sichtbar."

Vielleicht war das leichte Fieber, das Franziskus an den Tagen vor dem Angelus-Gebet geplagt hatte, schuld an seinem Versprecher. Inzwischen soll der Argentinier aber wieder vollkommen gesund sein.

Papst bringt Baby-Papst zum Weinen

Pünktlich zum Fasching hat Papst Franziskus einen als Papst verkleideten Jungen auf den Arm genommen.

Der Bub freute sicher aber nicht, sondern begann fürchterlich zu weinen.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo