Pfarrer (80) versteckte 12 Jahre lang eine Frau

Völlig verwahrlost

Pfarrer (80) versteckte 12 Jahre lang eine Frau

Der schweizer Geistliche hielt die Frau zwölf Jahre lang in seinem Wohnhaus gefangen.

Dieser Fall erschüttert die Schweiz. Am Freitag wurde der 80-jährige emeritierte Erzpriester Don Armando C. in Lugano festgenommen. Der Geistliche soll zwölf Jahre lang eine Frau (48) in seiner Wohnung versteckt haben. Die Polizei ermittelt nun wegen Freiheitsberaubung, Nötigung, pflichtwidriges Unterlassen und leichter Körperverletzung.
 

Völlig verdreckt und verwahrlost

Wie der „Blick“ berichtet, sei die gebürtige Finnin vor 2008 heimlich in das Haus an der Kirche San Lorenzo in Lugano eingezogen sein. Während Don Armando, der damals noch Dekan war, jeden Tag in die Messe und an seine Fakultät ging, musste die Frau in der Wohnung bleiben. Dort soll sie der Geistliche gefangen gehalten haben.
 
Erst jetzt fiel der Fall auf, nachdem im ganzen Haus die Elektrik erneuert werden musste. Der 80-Jährige benahm sich dabei seltsam und ließ die Elektriker nicht in die Wohnung. Der Strom wurde aus Sicherheitsgründen abgedreht und die Behörden darüber informiert. Diese begannen zu ermitteln und fanden schließlich die völlig verwahrloste Frau. Die 48-Jährige wurde in eine geschützte Einrichtung gebracht.
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten