Pornostar von Airline sexistisch beleidigt

Aufregung

Pornostar von Airline sexistisch beleidigt

Die heiße Französin und ihre Fans sind wütend über einen Tweet.

Die AirFrance-Tochter "Transavia France" sieht sich einem Shitstorm ausgesetzt. Grund ist ein sexistischer Kommentar zu einer Twitter-Anfrage des französischen Pornostars Nikita Belucci.

Die 26-Jährige saß am vorigen Montag am Flughafen in Budapest fest, weil ihr Flug ausgefallen war. Via Twitter fragte sie bei der Airline nach: "Ist es möglich, Informationen zu Flug TO3743 zu erhalten? Er wurde seit heute Morgen bereits vier Mal gestrichen. Keine Infos in Budapest."

Innerhalb weniger Minuten bekam sie - ebenfalls auf Twitter - eine Antwort, aber die gefiel ihr überhaupt nicht: "Der Flug ist angesetzt für 14.30 Uhr. Es ist nur: Mit Ihnen ist es besser, wenn es länger dauert. Einen schönen Tag. Ich stehe Ihnen zur Verfügung!"

Belucci fand das gar nicht witzig: "Ihr Haufen Bastarde! Ich werde nie wieder mit eurer Sch**-Airline fliegen!" Zwar löschte sie den Tweet kurze Zeit später wieder, aber die Wut ihrer Fans war schon entfacht. Einige forderten sogar die Entlassung des Twitter-Beauftragten von "Transavia France". Der hat sich inzwischen entschuldigt, er habe nur die Stimmung auflockern wollen.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten