Rayan

Helfer überprüfen Gesundheitszustand

Rayan am Leben! Retter dringen zu 5-Jährigem vor

Teilen

Der 5-jährige Rayan fiel am Dienstag versehentlich in einen 32 Meter tiefen Brunnen. Seither versuchen Einsatzkräfte ihn zu bergen. Die Rettung schreitet voran.

Rabat. Der 5-jährige Rayan soll bewusstlos, aber am Leben sein, wie der Sender "Al Arabiya" berichtet. Derzeit würden die medizinischen Helfer, die zu dem Buben bereits vorgedrungen sind, seinen Gesundheitszustand überprüfen. Im Anschluss beginne die Bergungsarbeit. Seine Eltern erwarten ihn bereits zusammen mit den Sanitätern. 

Rayan am Leben! Retter dringen zu 5-Jährigem vor
© Facebook
× Rayan am Leben! Retter dringen zu 5-Jährigem vor

Helfer gruben seit Freitagabend in rund 32 Metern Tiefe einen horizontalen Tunnel, um Rayan über ein eigens parallel zum Brunnen gegrabenes Loch zu erreichen. Lokale Medien berichteten, dass zunächst ein Gesteinsbrocken den Weg zu dem Buben blockiert und die Arbeiten mehrere Stunden verzögert habe. Die Retter bauen MAP zufolge Betonrohre in den horizontalen Tunnel, um die Erde zu stabilisieren. Am Abend hätten die Helfer die Rettungsaktion bereits wegen eines Erdrutsches unterbrechen müssen. Am Samstagnachmittag konnten die Helfer den Buben schließlich erreichen. 

Kamera herabgelassen

Rayan war am Dienstagnachmittag in den ungesicherten Brunnen in der Nähe seines Zuhauses in einem Dorf rund 150 Kilometer nördlich der Stadt Fes gefallen. Wegen der geringen Breite konnte das Kind nicht durch den Brunnen selbst zurückgeholt werden. Rettungskräfte trugen deshalb mit schwerem Gerät parallel zum Schacht Erde ab.

Die Retter ließen zudem eine Kamera herab, um den Gesundheitszustand des Buben zu prüfen, Schläuche versorgten ihn mit Wasser und Sauerstoff. Weltweit verfolgen Menschen die Rettungsaktion in den sozialen Medien. In der Nähe des Unfallorts versammelten sich zudem trotz Kälte tausende Schaulustige.

Rayan
© APA/AFP
× Rayan
Fehler im Artikel gefunden? Jetzt melden.
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo