Riesenspinne auf Arm: Autolenker fährt in See

Australien

Riesenspinne auf Arm: Autolenker fährt in See

Der Mann wurde panisch und steuerte sein Auto in einen See.

Ein Mann in Australien fuhr gerade im Auto, als er plötzlich einen dunklen Fleck auf seinem Arm sah. Wie sich herausstellte, handelte es sich bei dem ungebetenen Gast um eine Riesenkrabbenspinne.

Als er den riesigen Achtbeiner - diese Tiere sind ungefähr 15 Zentimeter groß - entdeckte, wurde er so panisch, dass er seinen Wagen in den Lake Cathie steuerte.



"Ich wollte auf die Bremse treten, aber ich erwischte unabsichtlich das Gas", erklärte der Unglücksrabe gegenüber der lokalen Zeitung "Macquarie Port News". Sein Toyota stoppte erst, als er im Wasser gelandet war und zu sinken begann. "Ich war überrascht, wie tief es war", erklärte der Mann erstaunt.

Rettung durch das Fenster

Glücklicherweise schaffte es der Verunfallte, sich durch das Fenster seines Autos zu befreien und in Sicherheit zu schwimmen.

In Australien sind Riesenkrabbenspinnen keine Seltenheit. Erst vor Kurzem wurde eine dabei gefilmt, wie sie eine Maus durch die Gegend trug. Hier weiterlesen: VIDEO: Hier trägt eine Spinne eine Maus

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten