Schüsse auf Flüchtlingsunterkunft

Deutschland

Schüsse auf Flüchtlingsunterkunft

EIn Bewohner wurde im Schlaf von einer Kugel getroffen und verletzt.

Bei mehreren Schüssen auf eine Flüchtlingsunterkunft im hessischen Dreieich bei Offenbach ist ein Bewohner im Schlaf von einer Kugel getroffen und leicht verletzt worden. Die Schüsse wurden nach Angaben der Polizei am Montag kurz vor 2.30 Uhr auf ein Fenster abgegeben, eine Kugel traf einen schlafenden Asylbewerber.

Ermittlungen

Der 23-Jährige wurde in ein Krankenhaus gebracht, konnte aber nach kurzer ärztlicher Behandlung wieder entlassen werden. Die Hintergründe der Tat waren noch unklar, die Ermittlungen liefen auf Hochtouren. Zur Art der Munition oder einem möglichen fremdenfeindlichen Hintergrund wollte sich die Polizei nicht äußern. Das Gebiet wurde für die Spurensuche abgesperrt. Die Polizei hofft nun auf Zeugenaussagen, um den Vorfall aufklären zu können. Zuerst hatte der Hessische Rundfunk über die Schüsse berichtet.

Vermehrte Übergriffe
Immer wieder kommt es in Deutschland zu fremdenfeindlichen Übergreifen gegen Asylwerber. In zahlreichen Fällen wurden dabei Flüchtlingsunterkünfte angezündet. Besonders in Ostdeutschland ist die Zahl fremdenfeindlich motivierter Verbrechen gestiegen.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten