Schwan stirbt nach Selfie

Wahnsinn

Schwan stirbt nach Selfie

Wieder muss ein Tier wegen der Sensationsgier eines Menschen sterben.

Selfies können tödlich sein. Daran müssen in letzter Zeit vor allem Tiere glauben. Erst vor kurzem musste ein Delfin in Argentinien als Selfie-Objekt dienen und ist qualvoll verendet. Nun geht ein Bild aus Mazedonien durch die sozialen Netzwerke, in der eine bulgarische Touristin mit einem Schwan fotografiert werden will.

© Facebook

Empörung
Dabei zieht die Frau das Vogeltier gewaltsam aus dem Meer. Es versucht sich in Panik zu befreien, doch vergeblich. Nachdem die Frau den Schwan wieder freigegeben hatte, verstarb er anschließend. Viele User zeigten sich empört und prangerten die Frau in sozialen Netzwerken an.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten