Kampfpanzer Leopard

Brenner dicht

Schweiz schickt Panzer-Grenadiere an die Grenze

Die Eidgenossen wollen sich vor der Flüchtlingswelle schützen.

Österreich macht den Brenner dicht - mit weitreichenden Folgen für die Nachbarländer. Wie "Blick" berichtet, überlegt die Schweiz die Grenze zu Italien mit Soldaten zu schützen. "Wir rechnen im Sommer mit einem signifikanten Anstieg der Flüchtlingszahlen. Wenn Österreich jetzt den Brenner schließt, wäre die Schweiz das einzige Tor nach Nordeuropa. Davor müssen wir uns schützen", so der Tessiner Sicherheitsdirektor Norman Gobbi.

Vor allem der Kanton Tessin bereitet den Eidgenossen sorgen. 2.000 Soldaten des Schweizer Panzerbatallions sollen hierher verlegt werden. Der Grund ist einfach: weil der Balkan dicht ist und Österreich den Brenner geschlossen hat, glauben die Schweizer, dass die Flüchtlinge versuchen werden, über die Schweiz in den Norden Europas zu kommen.

Schon jetzt verspürt die Schweiz einen Anstieg bei den Flüchtlingszahlen. In der vergangenen Woche haben berits 169 Menschen illegal die Grenze von Italien zur Schweiz überquert.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten