Sex in der Pause: Kündigung droht

USA

Sex in der Pause: Kündigung droht

Ein UPS-Fahrer wollte zu Mittag mal was besonderes erleben.

Einem Fahrer des Kurierdienstes UPS aus Oklahoma City (USA) könnte jetzt seine  Fantasie zum Verhängnis werden. Denn der Mann lud sich in der Mittagspause eine Prostituierte in seinen Lieferwagen ein.

Die Frau lud ein Foto von dem heißen Hauptgang auf ihre Hompage und wurde inzwischen von "Sittenwächtern" als "Tiffany Cums" identifiziert.

Bei UPS ist man über das Zwischenspiel seines Fahrers alles andere als glücklich. Die lokale Geschäftsleitung hat angekündigt, den Mann ausfindig zu machen und ihn zu feuern.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten