Sex-Lehrerin verklagt ihr Opfer

Kurios

Sex-Lehrerin verklagt ihr Opfer

Weil 17-Jähriger ihr Treiben filmte, geht sie jetzt in die Offensive.

Tanya Ramirez (31) hat sich in die lange Liste jener US-Lehrerinnen eingereiht, die ihre Finger nicht von ihren Schülern lassen konnte. Die Texanerin, die an der King High School in Corpus Christi unterrichtete, hatte Sex mit einem 17-jährigen Schüler und wurde deswegen folgerichtig vom Dienst suspendiert. Jetzt geht sie aber in die Offensive: sie verklagt ihr minderjähriges Sex-Opfer und dessen Mutter.

Der Schüler hat eine Klage am Hals, weil er seine Treffen mit Ramirez mitfilmte und die Videos dann an Freunde verschickte. Diese haben die Clips dann auf YouTube gestellt. Die Mutter ist in das Visier der Sex-Lehrerin geraten, weil sie Ramirez "Raubtier" nannte. Für eine der Anwältinnen der Sex-Lehrerin ist der Ausgang des Prozesses klar: "Man kann nicht jemanden beim Sex filmen und das Ganze dann ins Internet stellen."

Ramirez wurde 2014 wegen Sex mit Minderjährigen zu einer Bewährungs- und 4.000 Dollar Geldstrafe verurteilt.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten