Aviointeriors Fliegen nach Corona

Neue Design-Ideen

Sicher trotz Corona: Sieht so Fliegen der Zukunft aus?

Teilen

Neue Modelle sollen auch das Infektionsrisiko im Flugzeug so gering wie möglich halten.

Willkommen an Bord. Derzeit stehen die Flugzeuge still. Aber wie Fliegen in Zeiten nach dem Lockdown aussehen kann, zeigen nun zwei Varianten des italienischen Unternehmens Aviointeriors. Beim ersten Modell handelt es sich um "Janus" - angelehnt an den römischen Gott mit zwei Gesichtern. Hier sind die Sitze jeweils umgekehrt. Während der Gang- und Fensterplatz jeweils in Richtung Cockpit schauen, blickt der Passagier in der Mitte in die andere Richtung.

Aviointeriors Fliegen nach Corona
© Aviointeriors
× Aviointeriors Fliegen nach Corona

Geschützt werden die einzelnen Plätze durch spezielle Glasscheiben, die auch unterschiedlich transparent sein können. Dadurch sei ein Maximum an Isolation der Passagiere erreicht, so das Unternehmen.

"Jeder Janus-Sitz ist auf drei Seiten von einem Schild umgeben, das die anderen Passagiere auch vor Atemluft schützt", heißt es in der Beschreibung.

Aviointeriors Fliegen nach Corona
© Aviointeriors
× Aviointeriors Fliegen nach Corona

Glasschutz zum Abnehmen

Die zweite Variante nennt sich "Glassafe" und ist wesentlich einfacher in der Umsetzung. Hier wird einfach der Glasschutz auf dem Sitz montiert. Die Anreihung der Plätze bleibt also gleich, nur sind auch hier die Passagiere auf drei Seiten geschützt. Zudem sei die Reinigung einfach und die Materialen sicher und hygienisch.

Aviointeriors Fliegen nach Corona
© Aviointeriors
× Aviointeriors Fliegen nach Corona

Aviointeriors Fliegen nach Corona
© Aviointeriors
× Aviointeriors Fliegen nach Corona

Bisher sind das aber nur Modelle. Allerdings hat Aviointeriors angekündigt, weiter an innovativen Vorschlägen zu arbeiten, um Fliegen auch in Zeiten einer Pandemie möglichst sicher zu machen.

Aviointeriors Fliegen nach Corona
© Aviointeriors
× Aviointeriors Fliegen nach Corona
Fehler im Artikel gefunden? Jetzt melden.
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo