Sie kam in einem Sarg zu ihrem Abschlussball – das ist der erstaunliche Grund

Irre Aktion

Sie kam in einem Sarg zu ihrem Abschlussball – das ist der erstaunliche Grund

Megan Flaherty weiß, wie man die Blicke auf sich zieht.

Der Abschlussball ist besonders in den USA der wichtigste Event eines jeden Teenagers. Megan Flaherty aus New Jersey hat ihren Auftritt ebenso akribisch geplant wie ihre Schulkollegen, allerdings in einer ganz anderen Ausführung.

Zwar hatte auch die 17-Jährige ein wunderschönes bodenlanges Kleid an und Blumenanstecker, aber ihr Auftritt war außer Konkurrenz. Megan kam nämlich in einem Sarg zu ihrem Abschlussball. Ein Leichenwagen transportierte sie darin zum Veranstaltungsort. Sargträger trugen sie aus der Karosse und sie stieg anschließend freudestrahlend aus dem Sarg aus und ging in den Ballsaal. Ihre anwesenden Freunde konnten es nicht glauben. "Das kann nicht sein, oh mein Gott", hört man im Hintergrund des Videos jemanden schreien. Ein anderer sagt: "Okay, das ist mal was anderes" .

Auf die Frage, warum sie das gemacht hätte, antwortete sie: "Ich mag es eben, anders zu sein". Aber wie sie auch sagte, hat sie ihr Date zuerst um Erlaubnis gefragt. Wer jedoch glaubt, dass das alles nur ein makabrer Scherz war, der täuscht. Es hat tatsächlich einen Grund für den Sarg-Auftritt gegeben: Nach der Schule will sie sich eine Karriere als Bestatterin aufbauen. Dass Menschen Angst vor dem Tod haben, versteht sie nicht. "Es ist doch ganz natürlich", sagt sie.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten