Mexiko Drogenkrieg

Im Westen Mexikos

Sieben abgeschlagene Köpfe entdeckt

Im blutigen Drogenkrieg greifen die Kartelle zu äußerst brutalen Methoden.

Im Westen Mexikos hat die Polizei sieben abgeschlagene Köpfe entdeckt. Die mutmaßlichen Mörder hätten die Ermittler nach ihrer Festnahme im Bundesstaat Jalisco zu den in Plastiksackerln eingewickelten Leichenteilen geführt, teilte die örtliche Staatsanwaltschaft am Mittwoch mit.

Die Täter räumten demnach auch den Mord an zwei weiteren Menschen und eine Entführung ein. Die Polizei konnte daraufhin auf einer Finca in der Ortschaft El Palomar einen verschleppten Mann befreien.

Im blutigen Drogenkrieg in Mexiko greifen die konkurrierenden Kartelle zu äußerst brutalen Methoden, um ihre Gegner einzuschüchtern. So werden Menschen immer wieder geköpft oder an Brücken aufgehängt.

Diashow: Die stärksten Bilder des Tages

Die stärksten Bilder des Tages

×

    OE24 Logo
    Es gibt neue Nachrichten