Sieben Jahre Haft für Rache-Video

Frauenhasser muss in den Knast

Sieben Jahre Haft für Rache-Video

Frauenhasser Melo muss sieben Jahre ins Gefängnis, weil er seine Freundin misshandelte und nackt auf die Straße schickte.

Melo (26) aus New York zwang, von Eifersucht getrieben, seine Freundin (24), sich auszuziehen und bei Eiseskälte nackt auf die Straße zu gehen. Angeblich fand er auf ihrem Handy ein Penis-Foto eines anderen Mannes. Daraufhin rastete Melo aus „Penis-Neid“, wie es sein Anwalt formulierte, aus.

Der Frauenhasser beschimpfte seine Freundin stundenlang in der Wohnung bevor er ihr sagte, sie müsse sich ausziehen. Den beschämenden Moment, als die Frau nackt draußen ist und versucht, sich mit Motorrad-Abdeckplanen zu bedecken, filmt Melo.

© Instagram
Sieben Jahre Haft für Rache-Video
× Sieben Jahre Haft für Rache-Video

Im Video schimpft er sie „Hure“ und „Schlampe“. Offenbar schreckte er vor nichts zurück und will dann das Video auch noch zum Verkauf anbieten. Melo arbeitet als Koch bei den Vereinten Nationen und wurde nach dem menschenverachtenden Video gefeuert.

Jetzt gab es in New York den Schuldspruch mit dem Strafmaß von sieben Jahren Gefängnis.  



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten