Sizilien führt Maskenpflicht im Freien ein

Steigende Corona-Zahlen

Sizilien führt Maskenpflicht im Freien ein

 Bürger, die aus EU, oder Nicht-EU-Länder Sizilien erreichen, müssen den Gesundheitsbehörden der Insel ihre Anwesenheit melden.

Die sizilianischen Behörden verschärfen angesichts der zunehmenden Zahl von Coronavirus-Infektionsfällen die Vorsichtsmaßnahmen. So wird ab Mittwoch die Maskenpflicht eingeführt, auch wenn man im Freien ist. Schnelltests sind demnach bei Einreisen aus dem Ausland vorgesehen.
 
Das Gesundheitspersonal wird auf der Insel regelmäßig Tests unterzogen. Außerdem besteht weiterhin ein Ansammlungsverbot, berichtete der Präsident Siziliens Nello Musumeci. Die Maßnahmen bleiben somit bis zum 30. Oktober in Kraft. Bürger, die aus EU, oder Nicht-EU-Länder Sizilien erreichen, müssen den Gesundheitsbehörden der Insel ihre Anwesenheit melden.
 
Die süditalienische Region Kampanien hatte bereits vergangene Woche die Pflicht zum Tragen des Mund-Nasen-Schutzes im Freien erlassen. Diese gilt rund um Neapel zunächst bis zum 4. Oktober. Auch in Teilen der ligurischen Hafenstadt Genua muss die Schutzmaske inzwischen im Freien getragen werden.
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten