Spaltet Tsipras 
die EU?

Showdown bei EU-Gipfel

Spaltet Tsipras 
die EU?

Griechenlands Premier will bei seinem ersten EU-Gipfel mehr Geld. Lehnt Merkel ab?

Am Mittwoch tagten die Eurofinanzminister in einem Sondergipfel zu den Plänen der neuen griechischen Regierung.

Tags darauf kommt es zum ersten offiziellen Zusammentreffen zwischen Deutschlands CDU-Kanzlerin Angela Merkel und ihrem Gegenspieler aus Athen Alexis Tsipras. Der neue Linksaußen-Premier Griechenlands hatte – wie berichtet – mehrere sozialdemokratische Regierungschefs im Vorfeld besucht.

Nach seinem Treffen mit SPÖ-Bundeskanzler Werner Faymann am Montag in Wien hatte der 40-jährige Premier geschwärmt: „Ich habe einen Freund gefunden.“ In Brüssel wird es heute freilich um weitere Hilfen für das schwer verschuldete Griechenland gehen.

Tsipras lehnt eine Kontrolle durch die von der EU eingesetzte Troika ab. Merkel lehnt in diesem Fall weitere Milliardenhilfen ab.
Sozialdemokraten

Faymann und die sozialdemokratischen Chefs in Frankreich, François Hollande, und Italien, Matteo Renzi, zeigen Verständnis für Alexis Tsipras. Droht heute eine Spaltung unter den 28 EU- Regierungschefs?

I. Daniel



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten