mars

Verrückte Theorie

Stammen die Menschen vom Mars?

Ein US-Forscher will zwei Beweise für seine These gefunden haben.

In Florenz findet derzeit die Goldschmidt Conference, die sich mit Themen rund um Geochemie beschäftigt, statt. Der aufsehenerregendste Beitrag stammte dabei von Steve Benner vom Westheimer Institute of Science and Technology. Benner ist der Meinung, dass die Bedingungen für die Entstehung von Leben auf dem Mars günstiger waren als auf der Erde. "Es mehren sich die Hinweise, dass wir tatsächlich Marsianer sind", erklärte er seinem staunenden Publikum. "Das Leben könnte auf dem Mars entstanden und auf einem Felsbrocken auf die Erde gekommen sein.

Kaum Sauerstoff
Als das erste Leben auf der Erde entstand, war auf unserem Planeten die oxidierte Form von Molybdän, einer der Grundlagen des Lebens, nicht vorhanden. Denn vor rund drei Milliarden Jahren gab es auf der Oberfläche der Erde kaum Sauerstoff - ganz im Gegensatz zum Mars.

Zudem sei für die Entstehung von Leben nicht nur Hitze oder Licht, sondern auch Bor notwendig gewesen. Auch das habe man bereits auf Marsmeteoriten, die untersucht wurden, entdeckt. Deswegen glaubt Benner, dass auch Molybdänoxid auf dem roten Planeten zu finden war.

Zuviel Wasser
Ein weitere Punkt, wieso das auf der Erde vorhanden Bor vom Mars stammen müsse, ist laut Benner, dass der blaue Planet früher komplett von Wasser bedeckt war, der Mars aber auch trockene Gebiete aufwies - eine Umgebung, in der man heute noch Bor findet. Wasser wirke außerdem zerstörerisch auf RNA, einer Frühform der DNA. Zwar habe es auf dem Mars auch Wasser gegeben, aber in geringeren Mengen. Für die Entstehung von Leben war das günstiger, nicht aber für dessen nachhaltige Entwicklung.

Benner und einige andere Wissenschaftler halten es für möglich, dass einmal Leben auf dem roten Planten existiert hat und in Form von widerstandsfähigen Mikroben auf die Erde gelangt sind.

"Wir hatten Glück, dass wir schließlich hier ankamen", so Benner. "Denn die Erde ist von den beiden Planeten sicherlich der bessere, um Leben zu erhalten. Wenn unsere hypothetischen Vorfahren auf dem Mars geblieben wären, gäbe es wohl keine Geschichte zu erzählen."

Diashow: Die stärksten Bilder des Tages

Die stärksten Bilder des Tages

×

    OE24 Logo
    Es gibt neue Nachrichten