Steirischer Missionar stirbt bei Kanu-Tour in Brasilien

Gekentert

Steirischer Missionar stirbt bei Kanu-Tour in Brasilien

Große Trauer um Pater Norbert Hohenscherer. 80-Jährige galt seit Montag als vermisst.

Ein aus der Steiermark stammender katholischer Missionar ist bei einem Bootsunglück in Brasilien ums Leben gekommen. Der 80-jährige Pater Norbert Hohenscherer hatte seit Montag als vermisst gegolten. Nach mehrtägiger Suche wurde am Mittwoch seine Leiche entdeckt, berichtete Kathpress unter Bezugnahme auf die österreichische Salesianerprovinz.
 

Boot in Sturm gekentert

Der knapp 81-jährige Ordensmann war am Montag allein auf dem Fluss Uapes an der Grenze zu Kolumbien unterwegs. Er geriet in einen Sturm, sein Boot kenterte. Der Steirer sei mehr als fünf Jahrzehnte lang bei den indigenen Amazonas-Bewohnern tätig gewesen, sagte Salesianerprovinzial Petrus Obermüller. Trotz seines hohen Alters war er bis zuletzt in den entlegenen Gemeinden unterwegs.
 
Norbert Hohenscherer wurde am 6. Oktober 1937 im oststeirischen Schönau bei Pöllau geboren. 1966 ging er als Missionar nach Brasilien, wo er 1970 im Dorf Iauaretê zum Priester geweiht wurde. Mit seinen Verwandten war er bis zuletzt in Telefonkontakt. Das Begräbnis in seiner Pfarre San Miguel in war für heute, Donnerstag, angesetzt.


OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten