Super-Komet "besucht" den Mars

Kosmisches Rondevue

Super-Komet "besucht" den Mars

Artikel teilen

Nur einmal in einer Million Jahren findet ein derartiges „Date“ im All statt.

Der Komet "Siding Spring" ist am Sonntagabend in nur 140.000 Kilometern Entfernung am Mars vorbeigerast. Die Weltraumbehörde NASA hatte in der vergangenen Woche Dutzende ihrer Raumsonden, Teleskope und Mars-Fahrzeuge in Stellung gebracht.

Gefahr
Dennoch war das Spektakel nicht ungefährlich – vor allem für die Technik: Die Staubteilchen aus dem Schweif des Kometen seien mit hohen Geschwindigkeiten von ungefähr 56 Kilometer pro Sekunde unterwegs und könnten die Raumfahrzeuge und Instrumente schädigen, so die Warnung des Astronomen Florian Freistetter.

Ganz „unpersönlich“ ging die Kurzvisite von Siding Spring nicht über die Bühne: Immerhin sollte der Schweif des Kometen den Roten Planeten treffen. Ein Zusammenstoß beider Himmelskörper galt unter Experten aber als ausgeschlossen.

Dein oe24 E-Paper
Jetzt NEU auf oe24.at: Mit einem Click zum kompletten E-Paper ▲
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo