Wiener Rentenmarkt am Nachmittag mit starken Zuwächsen

Der Wiener Rentenmarkt hat heute, Freitag, am Nachmittag deutliche Zuwächse erzielt. Bereits am Vormittag tendierte die Anleihen deutlich fester, die enttäuschenden US-Arbeitsmarktdaten, die am Nachmittag veröffentlicht wurden, gaben den Renten dann nochmals einen deutlichen Aufwärtsschub.

Als einen "sehr starken Tag" beschreibt auch ein Händler den heutigen Verlauf am Rentenmarkt. Die schwachen Konjunkturdaten, vor allem die heute bekanntgewordene Stagnation am US-amerikanischen Stellenmarkt, habe Anleger in den sicheren Hafen der Staatsanleihen getrieben. Insbesondere deutsche Staatsanleihen seien stark nachgefragt worden, hier habe man neue Höchstwerte erzielt. Die Entwicklung sei "charttechnisch nach oben offen".

Die Rendite der 30-jährigen heimischen Bundesanleihe lag am Vormittag bei 3,45 (zuletzt: 3,45) Prozent, die der letzten zehnjährigen bei 2,72 Prozent, jene der letzten fünfjährigen bei 1,70 Prozent und die Rendite der letzten zweijährigen Emission betrug 0,75 Prozent.

Lesen Sie auch