Sieg über den IS-Terror

Syrien

Sieg über den IS-Terror

Die syrische Stadt Manjib war vom IS besetzt. Jetzt ist sie frei.

Frauen weinen vor Freude, wieder in ihre Heimat zurückkehren zu können. Männer schneiden sich die langen Bärte ab, die zu tragen ihnen die Terrormiliz IS befohlen hatte. Eine Frau verbrennt Schleierbekleidung in den Straßen der aus den Händen des „Islamischen Staats“ befreiten nordsyrischen Stadt Manjib. Eine andere zündet sich eine Zigarette an, was ihr vorher untersagt war.

Strategisch wichtig

Seit 2014 galten in der strategisch wichtigen Stadt nahe der türkischen Grenze die Regeln des IS. „Heute ist der erste Tag, an dem sich das Leben wieder normalisiert“, sagten die von den USA unterstützten Syrischen Demokratischen Streitkräfte (SDF). Sie hatten sich mit dem IS auf ­einen Abzug geeinigt. Die Nachschubwege aus der Türkei sind für die Terrormiliz nun unterbrochen. Der IS antwortete mit einem Selbstmordanschlag. Am Grenzübergang Atmeh zwischen Syrien und Türkei starben bei einer Explosion 32 Menschen.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten