Taliban kommen zu Friedensdebatte in Katar

Terrorismus

Taliban kommen zu Friedensdebatte in Katar

Die Teilnahmen an offiziellen Friedensgesprächen haben sie abgelehnt.

Die afghanischen Taliban wollen an offiziellen Friedensgesprächen nicht teilnehmen - doch zu einer Debatte in Katar über den Konflikt werden sie am Samstag erscheinen. Das teilte der Sprecher der Bewegung, Zabiullah Mujahid, am Freitag per E-Mail mit.

Die Nichtregierungsorganisation Pugwash habe sie zu einer neuen Runde von "Gesprächen mit Akademikern" eingeladen. Es sind nach ihrer Information auch "andere Seiten und Länder" eingeladen. Die Pugwash Conference hatte 1995 den Nobelpreis für ihre Mediationsarbeit in Konflikten erhalten. Sie hatte zuletzt im Mai 2015 Taliban mit Vertretern der afghanischen Regierung zusammengebracht. Ob auch diesmal die afghanische Regierung teilnimmt, war nicht klar.

Im Dezember hatten die Regierungen Afghanistans, Pakistans, Chinas und der USA einen neuen Vorstoß unternommen, die Taliban an den Verhandlungstisch zu bringen. Die Taliban hatte diese Initiative kritisiert. Laut Mujahid werden Mitglieder des Politischen Büros der Taliban in Doha, Katar, teilnehmen. Die Taliban wollten die Konferenz nutzen, ihre "legalen Forderungen und ihre gerechte Politik der Welt direkt zu präsentieren".

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten