Teenie rammt Priester Kreuz in Hals - tot

Rache-Mord

Teenie rammt Priester Kreuz in Hals - tot

Der Verdächtige, ein 19-Jähriger, der ebenfalls Opfer eines Missbrauchs sein soll, wurde wegen Mordes und Folterung festgenommen.

Frankreich. Bereits Anfang November wurde der Priester Roger M. (91) im französischen Ort Agnetz tot aufgefunden. Die Polizei ging von einem Gewaltverbrechen aus und hat inzwischen einen Verdächtigen festgenommen. Dabei handelt es sich um einen 19-jährigen Mann A., der angeblich – genauso wie sein Vater zuvor – von Roger M. missbraucht worden sein soll.
 
Rachemord. Die Leiche des katholischen Priesters sei, laut Medienberichten, mit einem Kruzifix im Rachen gefunden worden sein. Am leblosen Körper gab es außerdem Anzeichen von Folterungen. Roger M. wurde beschuldigt zwischen 1960 und 2000 mindestens vier junge Männer sexuell missbraucht zu haben. 
 
Der Verdächtige arbeitet als Haushälter beim Priester, der auch den Vater des mutmaßlichen Mörders früher misshandelt haben soll. Der 19-jährige A. wurde zum ersten Mal am Tag des Mordes festgenommen, als er mit dem Auto des Opfers fuhr. Er wurde jedoch aus psychiatrischen Gründen in ein Krankenhaus eingeliefert.
 
Der Teenager wurde wegen schweren Mordes, Folter und Widerstandes gegen die Verhaftung verhaftet und in Untersuchungshaft genommen. Die Staatsanwaltschaft der Stadt Senlis sagte nun, dass A. gestern offiziell angeklagt wurde.


OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten