Termiten verursachten Zugunglück

Taiwan

Termiten verursachten Zugunglück

Bei dem Unglück kamen fünf Menschen ums Leben, dutzende wurden verletzt.

Für das Zugsunglück mit fünf Toten in Taiwan waren Ermittlungen zufolge Termiten verantwortlich. Die Tiere hätten sich ins Holz eines 100 Jahre alten Baumes gefressen, der dadurch morsch geworden und am Mittwoch vor die herannahende Bahn gestürzt sei, erklärte ein Forstexperte.

Waggons entgleist
Dadurch seien vier Waggons entgleist und umgestürzt. Nach Angaben der Tourismusbehörde waren insgesamt 108 chinesische Urlauber in dem Panoramazug unterwegs gewesen.

Das Fernsehen zeigte einen Waggon, der mit dem Dach auf dem Boden lag und offenbar mehrere Meter von einer schmalen Brücke in dem Waldgebiet gerutscht war. Mehrere Verletzte wurden mit Hubschraubern aus dem unwegsamen Gebiet abtransportiert.

Belastete Beziehungen
Die Beziehungen zwischen der Volksrepublik China und Taiwan sind belastet, da Peking Taiwan als abtrünnige Provinz betrachtet. In letzter Zeit entspannte sich die Lage aber, so dass vermehrt Touristen aus China nach Taiwan reisen.


 

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten