Wie im Film

Todes-Fallen auf US-Wanderpfad

Zwei junge Männer hatten es offenbar auf Wanderer abgesehen.

Ein Förster aus dem US-Bundesstaat Utah hat eine unglaubliche Entdeckung gemacht. Vor einer Waldhütte entdeckte der Mann mehrere Fallen, wie man sie sonst nur aus Filmen wie "Hunger Games" oder "Indiana Jones" kennt. So hätte ein Stolperdraht einen mit Spitzen besetzten fast 10 Kilogramm schweren Stamm auf einen nichtsahnenden Wanderer niedersausen lassen. Eine zweite Falle bestand aus einer Grube mit aus dem Boden ragenden, spitzen Pflöcken. Ein ehemaliger Soldat, der jetzt als Förster tätig ist, hat den Stolperdraht zufällig entdeckt und sofort entschärft.

Am Wochenende hat die Polizei zwei Verdächtige (19 und 21) festgenommen. Die beiden jungen Männer behaupten zwar, dass die Fallen für Wildtiere gedacht waren, aber niemand glaubt ihnen das. Die Hütte wurde extra gebaut um Wanderer anzulocken. Sie wäre nicht zu betreten gewesen ohne in eine der Fallen zu tappen. Auf die Spur der beiden Irren kam die Polizei dank des Social Networks Facebook. Dort tauchten Kommentare zu den Fallen auf.

Obwohl die Fallen direkt neben einem sehr beliebten Wanderweg angelegt wurden, wurde zum Glück niemand verletzt. Die beiden Männer werden wegen fahrlässiger Gefährdung angeklagt.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten