Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen

Manchester-Terror

Trump nennt Attentäter "bösartige Loser"

Der US-Präsident will Terroristen künftig nur mehr so nennen.

Der Terror-Anschlag von Manchester hat auch den US-Präsidenten Donald Trump beschäftigt. Während seines Israel-Besuch kündigte er an, dass er Terroristen künftig nur mehr "böse Loser" nennen werde. Gleichzeitig drückte er seine Betroffenheit und Solidarität mit Manchester aus.

Video zum Thema: Manchester: Explosionsgeräusch, dann Panik
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen

Auch der israelische Ministerpräsident Benjamin Netanjahu hat den tödlichen Anschlag scharf verurteilt. "Der Terror ist eine weltweite Bedrohung und die aufgeklärten Staaten müssen ihn gemeinsam besiegen", sagte der Regierungschef nach Angaben seines Büros. "Ich spreche den Familien der Ermordeten mein Beileid aus und wünsche den Verletzten eine rasche Genesung."

Bei dem Anschlag in Manchester am Rande eines Konzerts der Pop-Sängerin Ariana Grande sind am Montagabend mindestens 22 Menschen ums Leben bekommen, darunter vor allem Teenager und Kinder.

Die aktuellen Entwicklungen im LIVE-TICKER

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten