Mevlüt Cavusoglu

Auslieferung

Türkei droht EU mit Ende des Flüchtlingspakts

Ein Urteil in Athen sorgt für Unmut in Ankara. Die Situation spitzt sich dramatsich zu.

Die Türkei verlangt weiter die Auslieferung von acht während des Putschversuchs geflohenen Soldaten aus Griechenland. Das Justizministerium in Ankara habe einen neuen Antrag eingereicht, berichtete der Sender CNN Türk am Freitag.

Das Oberste Gericht in Athen hatte am Vortag eine Auslieferung abgelehnt. Die Türkei reagierte empört und sprach von einem politisch motivierten Urteil. Die schmeckt dem türkischen Außenminister Mevlüt Cavusoglu gar nicht. Er drohte den Flüchtlingspakt mit der Europäischen Union platzen zu lassen, sollten sich die Griechen weiterhin weigern. ANkara will außerdem die Beziehungen zu Athen überprüfen. Das berichtet FOCUS Online.

Die Männer waren Mitte Juli mit einem Hubschrauber in Griechenland gelandet und hatten um Asyl gebeten. Sie haben jede Beteiligung am gescheiterten Putsch gegen Präsident Recep Tayyip Erdogan zurückgewiesen. Die Regierung in Ankara bezeichnet sie als Verräter.

 

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten