Ukraine Grenze

Nach Grenzverletzung

Ukraine-Krise: Moskau droht mit Gegenwehr

Außenministerium: Bei neuer Provokation "Schritte zum Schutz unseres Territoriums"

Russland hat der Ukraine nach dem erneuten Beschuss seines Staatsgebiets erstmals mit Gegenmaßnahmen gedroht. Im Falle einer neuerlichen Provokation werde Russland rechtmäßige Schritte zum Schutz seines Territoriums und der Sicherheit seiner Bürger ergreifen, teilte das Außenministerium in Moskau mit.

Demnach wurde am Samstag in der Region Kuibyschewsk im Gebiet Rostow ein Fahrzeug mit Grenzschützern unter Feuer genommen. Die Schüsse kamen angeblich von ukrainischer Seite und von eingefallenen Schützen auf russischem Territorium. Verletzt worden sei aber niemand. Zuvor hatte das Außenamt in Moskau mehrfach den Beschuss russischer Grenzposten kritisiert.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten