UN sieht "neuen dramatischen Höhepunkt"

Flüchtlinge

UN sieht "neuen dramatischen Höhepunkt"

Alleine am Montag kamen 8.000 Migranten auf griechischen Inseln an.

Der Flüchtlingszustrom in Griechenland hat nach UNO-Angaben einen "neuen dramatischen Höhepunkt" erreicht. Allein am Montag seien mehr als 8.000 Menschen aus der Türkei auf die griechischen Ägäis-Inseln gekommen, teilte die Sprecherin des UNO-Flüchtlingshochkommissariats (UNHCR), Melissa Fleming, am Dienstag mit. In diesem Jahr seien bereits mehr als 500.000 Menschen nach Griechenland gekommen.

Derzeit seien 27.500 Menschen in Transiteinrichtungen. "Wir wussten, was kommen würde, aber jetzt sehen wir den Höhepunkt bei den Neuankünften in Griechenland." Sie forderte, dass die Aufnahmebedingungen in Europa angemessen sein müssten. "Ohne dieses entscheidende Element wird das Flüchtlings-Verteilprogramm, das die EU im September beschlossen hat, in ernsthafte Gefahr geraten und scheitern", warnte Fleming.
 

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten