US-Triumph für Kirchen-Rebell

Unser US-Star

US-Triumph für Kirchen-Rebell

Schüller: Run auf seine US-Tournee. Trotz "Redeverbots" großes Interesse.

Es ist ein Kampf gegen herrschende Strukturen, aber ein erfolgreicher.
Die Kirchen und Veranstaltungsorte sind voll, die Zuhörer bedanken sich bei ihm mit Standing Ovations und renommierte Medien wie die New York Times berichten über Helmut Schüller, den Pfarrer von Probstdorf. Er selbst ist überwältigt: „Das macht mir noch deutlicher bewusst, wie groß die Übereinstimmung Gläubiger in Fragen der Kirchenreform ist.“

Vortrag bei Evangelen
Der Chef der „Pfarrer-Intiative“ tourt noch bis zum 7. August durch die USA, insgesamt wird er 15 Städte besuchen.

Dass er da oder dort „im Exil“ auftreten muss, weil ihn Kirchenvertreter wie Bostons Erzbischof Sean Patrick O’Malley nicht haben wollen, entfacht das Interesse nur noch mehr. Zuletzt passierte das auch in Chicago: Die katholische Kirche stellte Schüller das Pfarrhaus nicht zur Verfügung, doch er fand Unterschlupf bei der evangelischen Gemeinschaft. Auch inhaltlich fühlt sich der „Rebel Priest“, wie ihn US-Medien nennen, bestätigt: „Es gibt eine große Übereinstimmung mit der Reformbewegungen hier in den USA.“

VIDEO: Das CBS-Interview mit Helmut Schüller

Diashow: Die stärksten Bilder des Tages

Die stärksten Bilder des Tages

×

    OE24 Logo
    Es gibt neue Nachrichten