USA prüfen Dokumente aus Ankara zu Gülen

Militärputsch in der Türkei

USA prüfen Dokumente aus Ankara zu Gülen

Obama telefonierte in heikler Causa mit Erdogan.

Die USA haben bestätigt, dass sie von der türkischen Regierung Dokumente über den islamischen Prediger Fethullah Gülen erhalten haben. Man prüfe derzeit noch, ob darin ein offizielles Auslieferungsgesuch enthalten sei, sagte der Sprecher des Außenministeriums, Marc Toner, am Dienstag.

Türkei macht Gülen verantwortlich

Die Türkei hatte nach eigenen Angaben vier Dossiers über Gülen an die USA geschickt. Die Regierung in Ankara macht den im US-Bundesstaat Pennsylvania lebenden Prediger für den gescheiterten Putschversuch verantwortlich. Die Türkei wirft seinen Anhängern vor, im Land parallele Strukturen aufgebaut zu haben. Gülen weist die Vorwürfe zurück.

Präsident Barack Obama telefonierte am Dienstag mit dem türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan, wie das Weiße Haus mitteilte. Den Angaben zufolge bot Obama der Türkei dabei Unterstützung bei den Ermittlungen zu dem Putschversuch an.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten