Soleimani

Nach US-Tötung von Iran-General

USA rufen ihre Bürger zur Ausreise aus Irak auf

Israel in erhöhter Alarmbereitschaft.

Bagdad. Nach dem tödlichen US-Angriff auf den einflussreichen iranischen Elite-General Qassem Soleimani hat die US-Regierung ihre Bürger aufgerufen, den Irak umgehend zu verlassen. Die US-Botschaft in Bagdad rief alle US-Bürger in dem Krisenstaat am Freitag zur "sofortigen" Ausreise auf.

Soleimani war in der Nacht auf Freitag bei einem von US-Präsident Donald Trump befohlenen Raketenangriff in Bagdad getötet worden. Irans Präsident Hassan Rouhani verurteilte die USA scharf und kündigte Vergeltung an.

Das israelische Militär ist dem Armee-Radio indes in erhöhter Alarmbereitschaft. Es gibt Befürchtungen, dass Racheakte von regionalen Verbündeten wie die vom Iran unterstützte Hisbollah oder durch die Hamas oder den islamischen Jihad in Gaza erfolgen könnten.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten