Manuel Valls

Welt

Valls nennt Trump einen "schlechten Menschen"

Artikel teilen

Der französische Sozialist wirft dem Präsidentschaftskandidaten Populismus vor.

Als "schlechten Menschen" hat Frankreichs Premier Manuel Valls den voraussichtlichen republikanischen US-Präsidentschaftskandidaten Donald Trump bezeichnet. Der Milliardär habe nicht die notwendige Statur für die großen Herausforderungen in den USA und sei "wahrscheinlich ein schlechter Mensch", sagte der Sozialist am Freitag im französischen Sender Public Senat.

Kritik an Trump
Der Populismus des Geschäftsmanns stelle die repräsentative Demokratie in Frage. Es ist nicht das erste Mal, dass Valls gegen Trump schießt. Im Dezember, als Trump noch ein Präsidentschaftsbewerber unter vielen bei den US-Republikanern war, verurteilte der Sozialist die Forderung des Milliardärs, Muslimen die Einreise in die USA zu verbieten. Trump schüre damit "Hass", twitterte Valls. Trump ist die republikanische Präsidentschaftskandidatur sicher, nachdem seine letzten verbliebenen Rivalen in dieser Woche ausgestiegen waren.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo