Päpstliche Wohnung versiegelt

Video veröffentlicht

Vatikan versiegelt Papst-Wohnung

Benedikt XVI. nahm Bücher und CDs in die päpstliche Residenz mit.

Die Wohnung von Papst Benedikt XVI. im Apostolischen Palast ist nach seinem Rücktritt am Donnerstag, 20.00 Uhr, versiegelt worden. Der Vatikan veröffentlichte am Freitag ein Video des symbolischen Aktes.

Gezeigt wird, wie Camerlengo Kardinal Tarcisio Bertone die Gemächer des Papstes sowie dessen privaten Aufzug mit Siegeln verschließt.

Erst neuer Papst betritt die Räume wieder 
Die inneren Fensterläden wurden mit Klebeband verschlossen, berichtete Kathpress, die Türen mit einem roten Siegel auf rotem Band versehen. Als Zeichen seiner Amtsgewalt als Camerlengo trug Bertone einen Stab, die Ferula. Die päpstlichen Privatgemächer befinden sich im dritten Stock des Apostolischen Palastes.

Vom Fenster seines Arbeitszimmers aus hat Benedikt XVI. sonntags mit den Gläubigen auf dem Petersplatz das Angelus-Gebet gesprochen. Nach der Wahl des neuen Papstes werden die Siegel aufgebrochen und der Camerlengo führt ihn die Gemächer.

Benedikts erste Nacht als "emeritierter Papst"

Benedikt XVI. verbrachte eine ruhige erste Nacht in Castel Gandolfo. In seinen ersten Stunden als "emeritierter Papst" zelebrierte Joseph Ratzinger am Freitagfrüh eine Messe, frühstückte und las Briefe. Der Papst habe im Fernsehen die Berichte über die letzten Stunden seines Pontifikats gesehen, berichtete der vatikanische Pressesprecher.

Warten auf Konklave-Beginn
Der Pressesprecher unterstrich, dass das Datum des Konklave-Beginns nicht am Montag bekannt gegeben wird. Zwar werden die Generalkongregationen der Kardinäle ab Montag um 9.30 Uhr tagen, ein Beschluss bezüglich des Konklaves werde nie am ersten Tag der Versammlungen getroffen. Nach Angaben Lombardis werden diese weitergeführt werden, bis alle Papst-Wähler in Rom eingetroffen sind. Erst danach soll das Datum des Konklave bekannt gegeben werden.

 

Diashow: Papst sagt "Arrivederci"



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten