Venezuela will CNN abschalten

Im Kabelnetz

Venezuela will CNN abschalten

Der Sender wolle zeigen, dass im Land ein Bürgerkrieg herrsche.

Der venezolanische Staatschef Nicolas Maduro hat CNN mit der Abschaltung im Kabelnetz des Landes gedroht, sollte der Nachrichtensender seine aktuelle Berichterstattung über Venezuela nicht ändern. CNN habe ein 24-stündiges "Kriegsprogramm" und wolle der Welt zeigen, dass in Venezuela Bürgerkrieg herrsche. Ziel sei es, einen Eingriff der "Gringo-Armee" (USA) in Venezuela zu provozieren.

Er habe Informationsministerin Delcy Rodriguez gebeten, CNN über die Einleitung eines entsprechenden Verfahrens zu informieren. "Genug der Kriegspropaganda. Wenn sie (CNN) sich nicht korrigieren, dann raus aus Venezuela", sagte Maduro am Donnerstag in Caracas. Den "Faschisten von CNN" versicherte er, dass er noch viele Jahre an der Regierung sein werde. Voriges Wochenende hatten die Behörden den kolumbianischen Sender NTN24 wegen "manipulativer" Berichte über die Proteste aus dem Kabelnetz entfernen lassen.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten