Mann bei Selfie von Zug erfasst

Er wollte Zug berühren

Mann bei Selfie von Zug erfasst

Wie durch ein Wunder überlebte der 22-Jährige den Zwischenfall.

In der indischen Stadt Hyderabad kam es am vergangenen Sonntag zu einem dramatischen Zwischenfall. Ein 22-jähriger Mann wollte auf Eisenbahngleisen ein besonders wagemutiges Selfie schießen. Er ignorierte dabei den herannahenden Zug und wollte diesen offenbar sogar berühren.

Wie durch ein Wunder überlebte der junge Mann. Freunde brachten ihn umgehend in ein Krankenhaus, sein Zustand ist mittlerweile stabil. Wie die Polizei mitteilte, wurde der 22-Jährige durch den Luftzug zu Boden gerissen und hatte damit Glück im Unglück.

In Indien kommt es immer wieder zu derartigen Vorfällen, die oftmals auch tödlich enden. Einer Studie der Carnegie Mellon University und des Indraprastha-Instituts für Information in Neu-Delhi zufolge wurden von den zwischen März 2014 und September 2016 weltweit gemeldeten 127 Selfie-Todesfällen 76 in Indien registriert



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten