13 Tote bei Absturz von ukrainischem Hubschrauber

Abgestürzt

13 Tote bei Absturz von ukrainischem Hubschrauber

Dreizehn Menschen kamen beim Absturz eines Grenzschutz-Hubschraubers in der Ukraine ums Leben

Bei einem Hubschrauberabsturz vor der ukrainischen Schwarzmeerküste sind am Donnerstag dreizehn Menschen ums Leben gekommen. Ein Passagier habe den Unfall überlebt, sagte ein ukrainischer Grenzschützer nach offiziellen Angaben. Zunächst hatte es geheißen, dass nur 13 Menschen an Bord waren.

Der Hubschrauber des ukrainischen Grenzschutzes vom Typ MI-8 sei vom Schwarzmeerhafen Odessa zur ukrainischen Schlangeninsel unweit der rumänischen Grenze unterwegs gewesen. Kurz vor der Landung sei die Maschine aus noch unbekannter Ursache abgestürzt. Unter den Toten war auch ein Zivilist, wie es hieß.

Rettungskräfte fanden das Wrack auf einer Sandbank. Sie bargen auch sieben Leichen. Unweit der Unglücksstelle sei ein Überlebender gefunden worden. Er wurde mit lebensgefährlichen Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht. Helfer suchten nach weiteren Überlebenden im  Schwarzen Meer.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten