Kokain-Flieger in Mexiko abgestürzt

Nach Verfolgungsjagd

Kokain-Flieger in Mexiko abgestürzt

Absturz in Mexiko: Bei einer Verfolgungsjagd verunglückte ein Flugzeug mit drei Tonnen Kokain an Bord. Leichen wurden keine gefunden.

Ein Flugzeug mit mehr als drei Tonnen Kokain an Bord ist in Südmexiko abgestürzt, nachdem es von Militärhubschraubern verfolgt worden war. Das berichtete die mexikanische Zeitung "Reforma" am Montag.

Das Flugzeug sei in der Nähe des Ortes Tixkobok 260 Kilometer westlich des Touristenzentrums Cancun abgestürzt. In dem Wrack seien keine Leichen gefunden worden. Soldaten hätten bereits132 Taschen mit 2,3 Tonnen Kokain sichergestellt. Augenzeugen hätten gesehen, dass das Flugzeug von Militärhubschraubern verfolgt worden sei.

Bei dem Flugzeug habe es sich um eine Gulfstream II gehandelt, die bis zu 23 Personen transportieren könne. Zugelassen war sie in Coconut Creek im US-Bundesstaat Florida, wie eine Recherche nach der Identifizierungsnummer der Maschine auf der Webseite der Bundesluftfahrtbehörde der USA ergab. Mexiko liegt auf der Schmugglerroute für kolumbianisches Kokain in die USA.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten