Klimaaktivist

Weltchronik

Briten knallhart: 6 Monate Haft für Klima-Aktivisten

Artikel teilen

Weil Klima-Aktivist Jan Goodey (57) die meistbefahrene Autobahn Londons blockierte, wurde er nun zu 6 Monaten Gefängnis verurteilt

Auch in Großbritannien müssen sich Autofahrer mit Klima-Aktivisten rumärgern – doch Polizei und Gericht gehen härter mit den Aktivisten um. Weil der Brite Jan Goodey am 7. November die Londoner Ringautobahn M25 für mehrere Stunden blockierte, wurde er jetzt verurteilt: zu sechs Monaten Gefängnis. 

Der „Just-Stop-Oil“-Aktivist hatte mit einer Gruppe während des morgendlichen Berufsverkehrs einen Abschnitt der meistbefahrenen Autobahn Londons komplett zum Stillstand gebracht – das hatte kilometerlange Staus zur Folge. 

Nur wenige Wochen zuvor war die Gruppe wegen einer Aktion an derselben Stelle freigesprochen worden – aus bedingten Gründen. Da Goodey, der Anführer der Gruppe, die Aktion einfach wiederholte, sprach der Richter diesmal ein hartes Urteil. „Am 7. November haben Sie absichtlich versucht, das Leben von Menschen zu stören, die nichts weiter tun, als ihren normalen Alltag nachzugehen. Sie wollten, dass diese Autobahn an diesem Tag zum Stillstand kommt", erklärte der Bezirksrichter bei der Urteilsverkündung. 

Goodey bekannte sich schuldig. Er wird die Hälfte der Strafzeit in Haft verbringen, wobei die in Untersuchungshaft verbrachte Zeit automatisch angerechnet wird. Außerdem wurde der Aktivist zu einer eher symbolischen Geldstrafe von 187 Pfund (etwa 216 Euro) verurteilt. 

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo