GI wegen Mordes an Gefangenem im Irak verurteilt

18 Jahre Haft

GI wegen Mordes an Gefangenem im Irak verurteilt

Ein 21-jähriger US-Soldat muss 18 Jahre ins Gefängnis. Ein Gericht verurteilte ihn wegen Mordes an einem irakischen Gefangenen.

Wegen der Ermordung eines irakischen Gefangenen ist ein US-Soldat am Donnerstag zu 18 Jahren Haft verurteilt worden. Dem 21-Jährigen wurde ferner die Beteiligung an der Tötung zweier weiterer Gefangender zur Last gelegt. Der Soldat hatte sich in allen drei Fällen vor dem Militärgericht in Fort Campbell im Staat Kentucky schuldig bekannt.

Insgesamt vier GIs angeklagt
Er ist einer von insgesamt vier US-Soldaten, die sich wegen der Schüsse bei einer Razzia gegen mutmaßliche Aufständische verantworten müssen. Nach der Militäraktion im Mai vergangenen Jahres nahe der Stadt Samarra hatten die Soldaten angegeben, sie hätten geschossen, weil die Gefangenen fliehen wollten. Inzwischen haben sie eingeräumt, dass diese Angaben falsch waren. Einer der vier wurde vor zwei Wochen ebenfalls zu 18 Jahren Haft verurteilt.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten