Gott im Netz: So feiert der Papst

Einsamer Kreuzweg, keine Pilger am Petersplatz

Gott im Netz: So feiert der Papst

Zweites einsames Ostern für den Papst. Messen sind wieder nur online zu verfolgen. 

Selbst der Kreuzweg am Karfreitag mit 14 Stationen am Kolosseum musste wegen Corona ausfallen, wurde auf den Petersplatz verlagert. Zuvor hat Franziskus gestern die Audienzhalle im Vatikan besucht. Dort wurden Obdachlose geimpft. Der Papst begrüßte Ärzte und Krankenschwestern, die die Obdachlosen immunisierten. Der Vatikan spendete 1.200 Dosen Impfstoff an Bedürftige.

Petersplatz gesperrt 

Alle Vatikan-Bewohner sind bereits geimpft, auch Franziskus und sein Vorgänger Benedikt XVI. Franziskus hatte wiederholt Regierungen weltweit dazu aufgerufen, auch den Ärmsten Zugang zu Impfungen zu verschaffen. Für Franziskus ist es ein weiteres einsames Osterfest. Der Petersplatz gesperrt, alle Messen aber digital verfolgbar via Vatican News sowie Youtube und Facebook. Übertragen wird in zahlreichen Sprachen, darunter auch mit deutschem Kommentar.

Auferstehungsfeier 

Die Vigil in der Osternacht wird mit Rücksicht auf die in Rom ab 22 Uhr in Kraft tretende Ausgangssperre bereits ab 19.30 Uhr gefeiert. Die Auferstehungsfeier am Ostersonntag beginnt um 10 Uhr im Petersdom, gefolgt von der Osterbotschaft und dem Segen Urbi et orbi. 

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten