060107_unfall_feuerwehr_bergeschere_apa

Bei Unwettern

Italiener ertrank in eigenem Auto

Bei schweren Unwettern in Süditalien ist in der Nacht zum Sonntag bei Neapel ein Mann in seinem Auto ertrunken.

Der 65-Jährige sei mit seinem Fahrzeug auf einer Ausfahrt der Autobahn von Neapel nach Salerno unter einer Brücke in dort angesammelten Wassermassen steckengeblieben, berichtete die Nachrichtenagentur Ansa . Das Wasser sei nach und nach in das Auto eingedrungen.

Der Frau des Mannes sei es gelungen, sich aus dem Fahrzeug zu retten, der 65-Jährige sei aber ertrunken. Auf der Strecke, wo das Paar unterwegs war, habe es Wasserstände von bis zu zwei Metern gegeben.

In der Nacht von Samstag auf Sonntag hatten schwere Regenfälle und Gewitter in der Region um Neapel zu zahlreichen Feuerwehreinsätzen geführt.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten