Symbolbild

Vier Tote

Krankenwagen und Zug in Portugal zusammengestoßen

Der Krankenwagen war um den Schranken herumgefahren und wurde auf den Gleisen vom Zug erfasst. Die vier Insassen kamen ums Leben.

Beim Zusammenstoß eines Krankenwagens mit einem Personenzug sind am Dienstag in Mittelportugal vier Menschen ums Leben gekommen. Bei den Opfern des Unglücks in der Nähe von Leiria handelte es sich nach Angaben der Behörden um die Fahrerin des Krankentransporters und eine dreiköpfige Familie, die in ein Spital nach Leiria gebracht werden sollte. Die Fahrgäste des Zuges kamen mit dem Schrecken davon.

Schranken war geschlossen
Der Unfall ereignete sich an einem Bahnübergang, der durch Halbschranken gesichert war. Wie die Bahngesellschaft mitteilte, waren die Schranken beim Herannahen des Zuges geschlossen gewesen. Der Krankenwagen sei um die Schranken herumgefahren.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten