knast

Florida

Mann saß 26 Jahre unschuldig in Haft

Artikel teilen

Der 41-Jährige kam jetzt frei. Ein DNA-Test entlastete ihn.

Ein wegen Mordes und Vergewaltigung verurteilter Mann steht in Florida nach 26 Jahren Haft vor der Entlassung aus dem Gefängnis, nachdem sich seine Unschuld herausgestellt hat. Der 41-Jährige war wegen der Tat aus dem Jahr 1983 schuldig gesprochen und zu lebenslanger Haft verurteilt worden. Der geistig Behinderte war damals 15 Jahre alt. Die Staatsanwaltschaft hatte die Todesstrafe für ihn beantragt.

Nach Angaben seiner Verteidigung ergaben DNA-Tests nun, dass er als Täter nicht infrage kommt. Er hatte gestanden, eine 58-jährige Frau vergewaltigt und getötet zu haben. Nach Angaben seines Anwalts prügelte die Polizei den Beschuldigten, um das Geständnis zu erzwingen.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo