Mord an Abtreibungsarzt in Kansas

Lebenslange Haft

Mord an Abtreibungsarzt in Kansas

Der Angeklagter sprach von gerechtfertigter Tat zum Schutz ungeborener Kinder.

Acht Monate nach den tödlichen Schüssen auf den amerikanischen Abtreibungsarzt George Tiller ist der Angeklagte wegen Mordes verurteilt worden. Dem 51-jährigen Scott Roeder droht nach dem Schuldspruch von Freitag eine lebenslange Haftstrafe. Er hat vor Gericht geltend gemacht, die Tötung Tillers sei eine gerechtfertigte Maßnahme zum Schutz ungeborener Kinder.

Abtreibungsarzt
Der prominente und umstrittene Abtreibungsarzt wurde am 31. Mai vergangenen Jahres auf dem Weg zur Kirche in Wichita erschossen. Die Klinik des 67-Jährigen war eine von nur dreien in den USA, in denen Schwangerschaftsabbrüche nach der 21. Woche durchgeführt werden. Tiller war bereits mehrfach Ziel von Anschlägen und Protestaktionen gewesen.

1993 schoss ihm ein Angreifer in beide Arme, 1985 explodierte ein Sprengsatz in seinem Krankenhaus. Seine Klinik war wegen zahlreicher Drohungen, Übergriffe und Anschläge unter anderem mit kugelsicheren Scheiben gesichert. Die Abtreibungsdebatte in den USA wird immer wieder von gewaltsamen Zwischenfällen überschattet.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten