hongkong_skyline_reuters

Verzweiflungs-Tat

Mutter wirft Kinder in Hongkong aus dem Fenster

Tragödie in Hongkong: Eine Frau hat ihre beiden Kinder aus dem Fenster eines Hochhauses geworfen. Danach sprang sie selbst in den Tod.

Vermutlich aus Verzweiflung hat eine Mutter ihre zwei Kinder aus dem Fenster eines Hochhauses in Hongkong gestoßen und ist dann selbst in den Tod gesprungen. Wie die Polizei am Montag mitteilte, waren das zwölfjährige Mädchen und der neunjährige Bub an Händen und Füßen gefesselt, als sie im Stadtteil Tin Shui Wai im Nordwesten Hongkongs aus dem 24. Stockwerk geworfen wurden.

Einem Medienbericht zufolge soll der Vater der Kinder an Krebs erkrankt sein. Außerdem war das Paar demnach arbeitslos. Wegen der großen Armut und vielen Fällen häuslicher Gewalt wird Tin Shui Wai auch "Stadt der Traurigkeit" genannt.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten