So sehen die Jahreszeiten vom Weltall aus

NASA-Aufnahmen

So sehen die Jahreszeiten vom Weltall aus

Spektakuläre Bilder aus dem Weltraum zeigen, wie sich die Landschaft der Erde im Lauf der Monate verändert.

Der Herbst ist unaufhaltsam und nähert sich mit großen Schritten von Nord nach Süd. Ähnlich wie der Frühling - der pro Tag 44 Kilometer zurücklegt. Aus dem Weltall ist das besonders eindrucksvoll zu beobachten.  Die Blätter verfärben sich weil sie den für die Photosynthese so wichtigen grünen Blattfarbstoff an ihren Stamm und ihre Wurzeln abgeben - milliardenfach, jede einzelne Pflanze. Im Ganzen ergibt das ein Gemälde, das sich von grün über rot auf braun ändert. Allerdings ist das nur aus dem All zu sehen.

Diese Fotos hat der Satellit von Juni bis Ende September über dem Nordosten der USA, nördlich der Stadt New York und rund um die Großen Seen, nördlich von Chicago aufgenommen:

Diashow: So zieht der Herbst ein



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten