flugzeug

Urlaubs-Schreck

Panik bei Notlandung eines dänischen Flugzeuges

Bei der Notlandung eines dänischen Charterflugzeugs im türkischen Ferienort Antalya ist am Donnerstag an Bord Panik ausgebrochen.

Laut einem vom Dänischen Rundfunk (DR) interviewten Augenzeugen war nach dem Start plötzlich ein lautes Geräusch zu hören. Als die Maschine daraufhin zu sinken begann, hätten Passagiere zu schreien und zu weinen begonnen, so der Augenzeuge.

Notlandung ohne Probleme
Die anschließende Notlandung in Antalya verlief glimpflich. Niemand habe physischen Schaden davongetragen, etliche Passagieren hätten aber psychologische Hilfe benötigt.

Einer Sprecherin des Charter-Reisebüros Tyrkiet Eksperten zufolge war aus einem der Triebwerke des Flugzeug Rauch gekommen. Der Pilot habe laut Augenzeugenberichten vor der Notlandung Treibstoff aus dem Tank ins Meer entleert. Bei der Landung besprühte die Feuerwehr die Maschine mit Wasser. Die dänischen Urlauber sollten noch am Nachmittag mit einer Ersatzmaschine nach Kopenhagen gebracht werden, hieß es.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten